Märzheuser Kommunikation spricht für Arosa Tourismus in Deutschland

München, 21.04.2016 – Märzheuser Kommunikation hat mit der Feriendestination Arosa einen weiteren äußerst attraktiven Kunden hinzu gewonnen. Die 1.800 Meter hochgelegene Gemeinde in den Graubündner Alpen ist einer der traditionsreichsten Ski- und Erholungsorte in der Schweiz.

Arosa verfügt derzeit über rund 6.500 Gästebetten in rund 40 Hotels und weiteren 8.000 in Ferienwohnungen. Viele der Hotels sind traditionelle Häuser, die seit Beginn des 20. Jahr-hunderts bestehen, beziehungsweise auf die Lungenkliniken des 19. Jahrhunderts zurückgehen – damals war Arosa Luftkurort für Menschen mit Lungenleiden. Heute bieten die Hotels dem Besucher je nach Interessenslage Exklusivität, sportliche Aktivitäten oder bodenständige Abgeschiedenheit in der Schweizer Bergwelt.

Das zukunftsträchtigste Projekt der vergangenen Jahre ist die Kooperation von Arosa und Lenzerheide. Durch den Bau der Urdenbahn, die die beiden Ski- und Wandergebiete miteinander verbindet, entstand, mit 225 Pistenkilometern sowie 42 Seilbahnanlagen, eine der größten und modernsten Winter- und Wanderarenen der Schweiz. Neben Möglichkeiten für Outdoor-Sport, bietet Arosa seinen Besuchen aber auch regelmäßige Events. Mittlerweile finden über das Jahr verteilt rund 100 Veranstaltungen statt und immer wieder kommen neue kreative Events hinzu. Prunkstücke des Veranstaltungskalenders sind neben dem Arosa Humor-Festival, die Arosa Classic Car sowie die Schneefußball-WM.

Michael Märzheuser, geschäftsführender Gesellschafter von Märzheuser Kommunikation, freut sich auf die spannende Aufgabe: „Mit Arosa verbinde ich seit meiner Jugend viele schöne Erinnerungen. Darum freue ich mich umso mehr den Tourismusverband und seine Projekte mit der Expertise von Märzheuser Kommunikation auf dem deutschen Markt zu unterstützen.“