10. Deutscher Corporate M&A-Kongress: Den Wandel kommunizieren

Wie steht es um die M&A-Aktivitäten in Deutschland? Welche Folgen hat das schwierige Marktumfeld auf die Branche? Wie lassen sich wachstumsrelevante Investitionen stärker forcieren? Diese Fragen stehen im Mittelpunkt des 10. Deutschen Corporate M&A-Kongresses, der am 12. und 13. November im LEHEL CARRÉ in der Gewürzmühlstraße 11 über die Bühne geht und als eine der führenden Branchenveranstaltungen in Deutschland gilt. Auch diesmal werden Praktiker aus Unternehmen, Banken, Beratungsfirmen und Anwaltskanzleien Erfahrungsberichte anbieten. Wie schon 2011 zeichnet MärzheuserGutzy für die flankierende Medienarbeit rund um den Kongress verantwortlich.

Mit mehr als 200 CEOs, CFOs und weiteren M&A-Verantwortlichen aus Konzernen und großen mittelständischen Unternehmen zählt der Corporate M&A-Kongress zu den deutschlandweit bestbesuchten Veranstaltungen der Branche. Die hochklassig besetzte Referentenliste untermauert das Renommee des Events. Im Fokus des diesjährigen Kongresses steht unter anderem die Kommunikation bei M&A-Prozessen. Gleich drei Veranstaltungen widmen sich dieser Thematik. So gehen die Diskussionsteilnehmer beispielsweise auf die interne Kommunikation bei Fusionen und Übernahmen ein – eine wesentliche Voraussetzung für das Gelingen von Change-Projekten.

Hat sich dafür stark gemacht, dass Kommunikationsthemen eine stärkere Berücksichtigung auf dem deutschen Corporate M&A-Kongress finden: Jochen Gutzy, geschäftsführender Gesellschafter MärzheuserGutzy und zugleich Leiter des Arbeitskreises M&A-Kommunikation beim BM&A.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zudem wird Moderator Jochen Gutzy, Geschäftsführender Gesellschafter der MärzheuserGutzy Kommunikationsberatung, während der Veranstaltung „Aus der Praxis für die Praxis“ mit seinen Dialogpartnern darüber diskutieren, ob die Kommunikation bei M&A-Prozessen lästige Pflicht oder wesentlicher Erfolgsfaktor ist. Dass dem Thema mittlerweile ein besonderer Stellenwert zukommt, zeigte sich jüngst auch an der Gründung des Arbeitskreises „M&A Kommunikation“ im Bundesverband Mergers & Acquisitions e.V. (BM&A). Auch hier ist MärzheuserGutzy mit von der Partie. Jochen Gutzy und Jörg Overbeck, Leiter Marketing & Kommunikation der renommierten Kanzlei Oppenhoff & Partner fungieren als Leiter der Initiative.

Im Rahmen des Kongresses werden auch die Ergebnisse der „Benchmark-Studie M&A-Kommunikation 2012“ vorgestellt. Aktuell läuft hierzu eine Online-Befragung des BM&A unter M&A-Professionals aus Konzernen und mittelständischen Firmen, M&A-Beratern sowie Kommunikationsverantwortlichen aus Unternehmen und Agenturen. In der von MärzheuserGutzy konzipierten und begleiteten Pilotstudie soll die Rolle der Kommunikation bei M&A in Deutschland beleuchtet werden. Der Fragebogen ist ab sofort freigeschaltet und wird noch bis zum 8. November 2012 online sein.

Hier geht es zum Fragebogen.

Der 10. Deutsche Corporate M&A-Kongress steht allen M&A-Professionals offen, die sich in ihrem Unternehmen schwerpunktmäßig mit der Vorbereitung und Abwicklung von Fusionen und Übernahmen beschäftigen. Die Teilnahme ist für sie kostenlos. Zu Programm und Anmeldung finden Sie hier.