14.11.2018, Hilton Munich Park: Das deutsche Bildungswesen: Lernen für das Leben?

Niemand müsste das besser wissen als die Deutschen selbst. Denn der Aufstieg Deutschlands zur Kulturnation wurde im 19. Jahrhundert durch den Ausbau der Universitäten und der Schulen begründet. Doch an Deutschlands Schulen herrscht Bildungsnotstand: Es fehlen 40.000 Pädagogen. Nur jeder siebte 15-Jährige kann richtig schreiben und rechnen. Wenn das Bildungswesen versagt, ist die ganze Gesellschaft in ihrem Bestand bedroht. „Alle Laster entspringen aus dem Missverhältnis der Armut gegen den Reichtum“, warnte schon Bildungsvater Wilhelm von Humboldt. In den Zeiten der Massenuniversitäten mit Ihren 15.000 Bachelor-und Masterstudiengängen wird dem Vorbild hinterhergetrauert. Für Humboldt war die Universität das Zentrum der Forschung. Doch unsere Universitätsforschung wird immer mehr von Forschungseinrichtungen der Industrie verdrängt und leidet unter schlechter Ausstattung. Und wie ist es eigentlich um die Medienkompetenz und Medienbildung bestellt? Welche Rolle spielen Pornographie, Gewaltverherrlichung und Blasphemie in den Medien? Der Hilton Talk liefert eine kritische Analyse unseres Bildungswesens und zeigt Wege aus dem Dilemma auf.

Weiterlesen

16.05.2018, Hilton Munich Park: Kollege Roboter: Auf dem Weg in die digitale Transformation

Die tiefsten Umbrüche in der Geschichte der Menschheit erschüttern die Welt. Der vertrauten analogen Kommunikation folgt die digitale. Sie revolutioniert in einer atemberaubenden Geschwindigkeit alles: Information, Lernen, Arbeit, Freizeit, Medizin und Demokratie. Unser Vertrauen in die Authentizität von Information wird erschüttert. Ob die aktuelle Cyber-Attacke auf das speziell gesicherte Regierungsnetz oder der Datenklau bei Millionen Facebook-Nutzern, nichts scheint mehr unangreifbar und gesichert. Falschinformationen vergiften zunehmend das gesellschaftliche Klima. Gefälschte Nachrichten untergraben die Glaubwürdigkeit von Medien, Politik, Wissenschaft und Wirtschaft und schaden damit dem gesamten Staatswesen. Doch wie können Unternehmen Strategien entwickeln, um falsche Darstellungen schnell und umfassend entkräften zu können? Haben altbewährte Tugenden wie Skepsis, Ehrlichkeit, Transparenz und Vertrauenswürdigkeit überhaupt noch eine Chance? Und wird künstliche Intelligenz den Menschen ersetzen? Mit unseren Experten wollen wir beim kommenden Hilton Talk gemeinsam zukunftsvolle Wege in die digitale Transformation aufzeigen.

Weiterlesen

15.11.2017, Hilton Munich Park: Was am Ende zählt: Werte, Worte, Taten

Ob in der Politik, Wirtschaft oder Medien: Die schönsten Worte sind nichts wert, wenn keine Taten folgen. Doch von den Worten zu den Taten ist es oft ein weiter Weg, denn zwischen moralischen Werten und wirtschaftlichem Handeln liegen oft unvermeidbare Konflikte. Wer aber die Vorteile unseres Wirtschaftssystems – die Soziale Marktwirtschaft – erhalten will, der muss selbst nachhaltig daran interessiert sein „Werte, Worte und Taten“ in Übereinstimmung zu bringen. In unseren disruptiven Zeiten ist werteorientiertes Handeln von Führungskräften der Schlüssel für Unternehmen, um die Anforderungen der Wissensgesellschaft und die Umwälzungen des Marktes zu bewältigen. Im Arbeitsalltag belässt man es indes allzu oft bei der bloßen Formulierung von Werten. Es bleibt bei Worten, die in Leitbildern ihren Ausdruck finden und sich nicht in den Handlungen der verantwortlichen Führungskräfte spiegeln. Doch wie schafft man es trotz dieses Widerspruches einem als richtig erkannten Wertekodex Worte und Taten folgen zu lassen? Wie kann aus Werten, Worten und Taten Realität werden? Ermutigende Beispiele aus der Welt der Wirtschaft, Finanzen und Medizin stehen im Mittelpunkt des 27. Hilton Talks.

Weiterlesen

24.05.2017, Hilton Munich Park: 2017 – Entscheidungsjahr für Deutschland

Mit drei Landtagswahlen und der Bundestagswahl steht das Jahr 2017 ganz im Zeichen politischer Entscheidungen mit weitreichenden Auswirkungen auf die Europäische Gemeinschaft. Ob Euro-, Schulden-, Banken-, Finanz-, Wirtschafts-, Währungs- oder Flüchtlingskrise ‒ die Unsicherheit nimmt zu. Abgesehen von dem nicht mehr aufzuhaltenden Brexit und den Herausforderungen einer neuen US-Handelspolitik drohen auch politische Einschläge in der Eurozone. Im Euro-Kernland Frankreich stehen im Mai Präsidentschaftswahlen an. Italien ‒ das Land mit der Euro-skeptischsten Bevölkerung ‒ könnte im Juni eine Parlamentswahl abhalten. Und Griechenland steht im Sommer ohne erneute Finanzhilfen einmal mehr vor der Staatspleite. Welche Konsequenzen erwachsen daraus? Wird der Wahltag am 24. September zum Meilenstein der deutschen Geschichte? Was kann Deutschland tun, um ein Stabilitätsanker der freien Welt zu bleiben? Über Risiken und Chancen im Wahljahr diskutieren wir mit unseren Gästen beim Hilton Talk.

Weiterlesen

23.11.2016, Hilton Munich Park: Amerika nach der Wahl: Quo Vadis Europa?

Selten zuvor hat ein US-amerikanischer Präsidentschaftswahlkampf die Welt so in Aufregung versetzt, wie in diesem Jahr. Für die republikanische Partei tritt der kontroverse Polit-Neuling und Immobilienmogul Donald Trump an, der mit seiner Absage an sämtliche Formen der politischen Korrektheit nicht nur sein Land, sondern auch seine eigene Partei spaltet. Als demokratische Kandidatin hat sich die kaum weniger polarisierende und von Skandalen geplagte Hillary Clinton durchgesetzt. Auch auf Europa und Deutschland wird das Wahlergebnis zweifelsohne immense Auswirkungen haben: Welches Gewicht hat die EU noch als Bündnispartner? Welchen Umgang wird die Bundesregierung und die europäische Kommission mit ihrem neuen Ansprechpartner pflegen müssen? Welche Konsequenzen hat die Wahl für die Wirtschafts- und Finanzwelt? Über die aus dem US-Wahlergebnis resultierenden Risiken und Chancen diskutieren wir mit unseren Gästen beim Hilton Talk.

Weiterlesen

11.05.2016, Hilton Munich Park: Ende des Abendlandes? Deutschland zwischen Christentum und Islam

„Der Islam ist Teil Deutschlands und Europas“, sagte bereits 2006 der damalige Bundesinnenminister Wolfgang Schäuble. Vier Jahre später erklärte Christian Wulff in seiner Funktion als Bundespräsident „Der Islam gehört zu Deutschland“. Bundeskanzlerin Merkel pflichtete ihm kürzlich bei. Der Satz spaltet nach wie vor die deutsche Gesellschaft. Wie kann der Islam zu Deutschland gehören, wenn dieser die grundlegenden Werte verneint, auf denen unser Staatswesen beruht – eine Religion die darauf beharrt, dass göttliches über staatlichem Recht stehe? Oder ist es weltfremd und rückwärtsgewandt die Augen davor zu verschließen, dass mittlerweile über vier Millionen gläubige Muslime Teil der deutschen Gesellschaft sind? Über diese Fragen und was den Islam und das Chris-tentum ausmacht diskutieren wir mit unseren Gästen.

Weiterlesen

25.11.2015, Hilton Munich Park: Der verheizte Planet: Wie die Gier nach Wachstum unsere Gesellschaft zerstört

Es gehört zu den Widersprüchen des Menschen, dass er Dinge zugleich lieben und zerstören kann: seine Heimat. Um das kapitalistische Wirtschaftssystem vor dem Zusammenbruch zu bewahren, ist ein uneingeschränktes Wachstum nötig. Doch dies geschieht auf Kosten der Umwelt: Die CO2-Konzentration in der Atmosphäre steigt, ebenso der Meeresspiegel. Die vergangenen 15 Jahre waren, bis auf eine Ausnahme, die wärmsten seit Beginn der Temperaturaufzeichnungen im Jahre 1880. Doch die Gesellschaft hat auch mit den ökonomischen Folgen zu kämpfen: Die Erfahrung vieler Menschen ist, dass sie am materiellen Wohlstand weniger teilhaben. Dabei kristallisiert sich heraus, dass vor allem die Reichen und Mächtigen ihre Vermögen, sozialen Positionen und ihre Einflussmacht sichern. Mit unseren Gästen diskutieren wir über Grenzen und Folgen des Wachstums.

Weiterlesen

20.05.2015, Hilton Munich Park: Der Mittelstand – Herzstück der deutschen Wirtschaft

Er ist der Garant von Arbeitsplätzen, Wachstum und Wohlstand in Deutschland: der Mittelstand. Ohne ihn gäbe es keine Rentenversicherung, kein leistungsfähiges Gesundheitswesen und keine sprudelnden Steuerquellen für den Fiskus. Gerade jungen Menschen bietet der Mittelstand hervorragende berufliche Perspektiven und schafft immer wieder neue, innovative Berufsfelder. Doch der Schrei nach Reformen ist unüberhörbar: Der Mittelstand müsse entlastet werden, Bürokratieabbau und Steuerentlastungen werden gefordert. Der wachsende Fachkräftemangel stellt die Betriebe vor Probleme und verursacht Einnahmeausfälle in Milliardenhöhe. Auch bei der Digitalisierung herrscht bei vielen mittelständischen Unternehmen noch großer Nachholbedarf. Mit unseren Gästen diskutieren wir über Stärken und Schwächen des deutschen Mittelstandes und seinen Weg in die Zukunft.

Weiterlesen

26.11.2014, Hilton Munich Park: Geld mit Sinn: Auf der Suche nach neuen Finanzsystemen

Unser Geldsystem wird von vielen Experten als „tickende Zeitbombe“ betrachtet. Die Banken stecken in der Krise, die Skepsis gegenüber dem Euro nimmt zu, Länder wie Griechenland, Portugal oder Italien sind hochverschuldet. In den Medien wird von Rettungsschirmen geschrieben, die mehr schaden als nutzen. Manch einer sieht den Kollaps des Finanzsystems auch auf Deutschland zukommen. Wie lange geht das noch gut? Und wo geht die Reise hin? Hat unser Finanzsystem wirklich ein Verfallsdatum? Es wird Zeit, sich mit möglichen Alternativen zu beschäftigen: In Deutschland haben sich bereits erfolgreich mehrere Regionalwährungen als alternative Geldsysteme etabliert, die dabei auch noch zur Identifikation mit dem eigenen Landkreis beitragen. Mit unseren Gästen diskutieren wir über neue Finanzmodelle, sprechen über den Ist-Zustand, Prognosen und Alternativen.

Weiterlesen

21.05.2014, Hilton Munich Park: WM 2014: Die Fußballwelt im Wandel

„Nichts ist so beständig wie der Wandel“ attestierte einst der griechische Philosoph Heraklit von Ephesus. Daran hat sich bis heute nichts geändert. Im Minutentempo wandelt sich nicht nur die politische Welt. Auch die Welt des Fußballs hat sich in den letzten Jahrzehnten grundlegend verändert. Zum Guten oder zum Schlechten? Fest steht, die Zeiten in denen die Fußballhelden vergangener Tage ihre Dienste für ein paar hundert Mark und einen gebrauchten VW Käfer anboten, liegen lange zurück. Ein Wayne Rooney verdient derzeit bei Manchester United 300.000 Pfund pro Woche. Die Spirale der totalen Kommerzialisierung des Fußballs scheint sich stetig weiter zu drehen. Quo vadis König Fußball? Mit unseren Gästen sprechen wir über die beliebteste Sportart der Welt im Wandel der Zeit. Weiterlesen