13.05.2009, Hilton Munich Park: Raus aus der Krise – Visionen für die Zukunft

Eine Hiobsbotschaft jagt die nächste und ein Ende ist noch nicht abzusehen: Unternehmen gehen in Konkurs, Millionen Menschen bangen um ihre Jobs, das Armutsrisko steigt. Die weltweite Finanz- und Wirtschaftskrise macht Angst, keine Frage. Doch in der Krise liegt immer auch eine Chance umzudenken, die Weichen neu zu stellen, um längst überfällige Reformen in Wirtschaft, Politik und Gesellschaft anzustoßen.

Krisen fördern kreatives Handeln, indem sie dazu zwingen, sich Herausforderungen zu stellen und Problemen mit neuen Lösungen zu begegnen. Voraussetzung dafür sind ein pragmatischer Optimismus, Mut zur Veränderung, ein frischer Pioniergeist und bisweilen unorthodoxe Ideen. Persönlich kann eine Krise dazu führen, die eigenen Wertevorstellungen in Frage zu stellen, Politik und Wirtschaft ermöglicht sie Standpunkte neu auszurichten.

Die Gesellschaft schließlich wird von der Krise profitieren, wenn sie Strukturen kritisch hinterfragt, diese, falls nötig, aufbricht und ein neues, zukunftsweisendes System entstehen lässt. Wie können wir gestärkt aus der Krise hervorgehen? Welchen Herausforderungen müssen wir uns stellen? Über diese und andere Fragen diskutierten wir mit unseren Talk-Gästen.

 

Dr. Ing. Peter H. Grassmann

Dr. Ing. Peter H. Grassmann
Physiker, Berater und Publizist
Vorsitzender des Vorstands der Umwelt-Akademie e.V., München

Für den promovierten Physiker Peter H. Grassmann steht die Zukunftsfähigkeit unserer Gesellschaft auf dem Spiel. Der Klimawandel ist für ihn die größte moralische Herausforderung unserer Zeit. Der ehemalige Industriemanager ist Vorstandsvorsitzender der Umweltakademie e.V. (www.die-umwelt-akademie.de) und berät Unternehmen in Fragen der werteregulierten Marktwirtschaft und des Klimawandels.

Seine berufliche Karriere startete Grassmann 1968 im Unternehmensbereich ‘Medizinische Technik’ bei der Siemens AG, bevor er 1983 Generaldirektor und schließlich Mitglied des Vorstands wurde. Als Sprecher des Vorstands bei Carl Zeiss sanierte er die Standorte Jena sowie Oberkochen und baute diese aus. Er ist Senator e.h. der Hochschule für Technik und Wirtschaft in Aalen und Träger des Verdienstkreuzes 1. Klasse des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland. Zum Gespräch

Felix Oldenburg

Felix Oldenburg (M. A., M.P.M.)
Sozialer Investor und Publizist
Hauptgeschäftsführer Ashoka Deutschland gGmbH

Für Felix Oldenburg sind Social Entrepreneurs die Avantgarde gesellschaftlicher Innovationen. Denn sie beseitigen durch ihr unternehmerisches Handeln soziale Missstände und schaffen einen wettbewerbsorientierten sozialen Sektor, in dem Bürger Ideen entwickeln, die das Leben ihrer Mitmenschen verbessern. Oldenburg leitet das deutsche Team von Ashoka (www.ashoka.org/de), einer globalen Organisation, die Social Entrepreneurs finanziell und beratend unterstützt.

Ashoka investiert in positiven Wandel und orientiert sich allein an der gesellschaftlichen Wirkung. Felix Oldenburg hat Philosophie, Politik- und Musikwissenschaften studiert sowie als Unternehmer und McKinsey-Berater in London gearbeitet. Vor seiner Tätigkeit bei Ashoka war er für Kunden aus Politik und von Stiftungen bei der Organisationsberatung IFOK in Berlin verantwortlich und hat zu den Themen Bürgerbeteiligung sowie Unternehmensverantwortung publiziert. Zum Gespräch

 

Impressionen:

Impressionen vom Hilton Talk

Michael Märzheuser begrüßte seine Gäste mit einem offenen Statement zur aktuellen Wirtschaftslage: „Ziel muss eine Lebenskultur sein, die dauerhaft – auch für unsere Kinder – und für alle tragbar ist.“
Impressionen vom Hilton Talk

Michael Märzheuser und Marcus-Milan Arandelovic, Generaldirektor des Hilton Munich Park & Hilton Munich City, mit den drei Talk-Gästen: Felix Oldenburg (2. v. links), Dr. Ing. Peter H. Grassmann (2. v. rechts) und Dipl. Ing. Jürgen Hermann (rechts).

 

Impressionen vom Hilton Talk

„Die Marktwirtschaft muss lernen, dass Werteziele gleichrangig sind mit wirtschaftlichen Zielen.“ Dr. Ing. Peter H. Grassmann, Physiker, Berater und Publizist und Vorstandsvorsitzender der Umwelt-Akademie e.V., München.

 

Impressionen vom Hilton Talk

„Wir können für jedes gesellschaftliche Problem eine unternehmerische Idee entwickeln. Wir müssen nur einen Weg finden, wie diese Idee groß werden kann.“ Felix Oldenburg, Sozialer Investor und Publizist / Hauptgeschäftsführer der Ashoka Deutschland gGmbH.

 

Impressionen vom Hilton Talk

„Sonne und Wasser sind unsere größten Energiequellen. Wir müssen sie nutzen, um Energie für uns und künftige Generationen zu erzeugen.“ Dipl. Ing. Jürgen Hermann, Unternehmer, Erfinder und Technologieinvestor.

 

Impressionen vom Hilton Talk

Michael Märzheuser und Jochen Gutzy mit Thomas W. Probst, Vorstand der ADCURAM Group AG, gut gelaunt nach der spannenden Talk-Runde.

 

Impressionen vom Hilton Talk

Michael Märzheuser mit Eva Schoeller-Prinzhorn, Representative Europe´s 500 Office Germany.

 

Impressionen vom Hilton Talk

Zum Abschied überreichte Portrait- und Trickfilmzeichner Harry Flosser (3. v. links) jedem Talk-Gast ein Portrait.

 

Impressionen vom Hilton Talk

Wie immer verwöhnte das Hilton-Team die handverlesenen Gäste mit lukullischen Köstlichkeiten aus der Küche.