„Trump dämonisiert sich selbst“ ‒ Gespräch mit Prof. Dr. Michael Stürmer, Historiker und Publizist

Michael Stürmer gilt als einer der renommiertesten Historiker Deutschlands und war von 1973 bis 2003 Professor für Mittlere und Neuere Geschichte an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg. Dazu kommen Gastprofessuren an internationalen Top-Universitäten, wie z.B. Harvard und der Sorbonne. In den 1980er Jahren war er außenpolitischer Berater der Bundesregierung Kohl und von 1988 bis 1998 Direktor der […]

„Es ist nicht das Ende der Demokratie“ ‒ Gespräch mit Dr. Meike Zwingenberger, Geschäftsführerin der Stiftung Bayerisches Amerikahaus

„Die Bedeutung der transatlantischen Verbundenheit jüngeren Generationen zu vermitteln und damit konkrete Zukunftsarbeit für Bayern zu leisten“ ist die zentrale Aufgabe der Stiftung Bayerisches Amerikahaus. Seit 2013 leitet Meike Zwingenberger die Institution als Geschäftsführerin. Zuvor war die promovierte Historikerin unter anderem von 1997 bis 2006 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Amerika-Institut der Ludwig-Maximilians-Universität München im Fachbereich Amerikanische […]

„Wir müssen nicht in völligen Pessimismus verfallen“ ‒ Gespräch mit Christian von Sydow, Jurist und Mitglied der Amerikanischen Handelskammer

Christian von Sydow ist Wirtschaftsjurist und Partner bei „McDermott Will & Emery“, einer global aktiven Anwaltskanzlei mit Hauptsitz in Chicago. Als Experte für Gesellschaftsrecht, M&A, Privat Equity und Restrukturierung berät und vertritt er hochkarätige nationale und internationale Mandanten. Neben seinen beruflichen Tätigkeiten engagiert er sich stark für die deutsch-amerikanischen Beziehungen. Unter anderem ist er Vorsitzender […]

„Erst bei meinen Reisen in den Nahen Osten habe ich gemerkt, was die Freiheit in Deutschland bedeutet“ ‒ Gespräch mit Simon Jacob, Unternehmer und freier Journalist

Simon Jacob kam als Kind, aufgrund religiöser und ethnischer Spannungen in der Türkei, nach Deutschland. Drei Jahre lang war er Integrationsbeauftragter der syrisch-orthodoxen Kirche in Deutschland bevor er im Jahr 2013 das Amt des Vorsitzenden des neu gegründeten „Zentralrats Orientalischer Christen in Deutschland“ übernahm. Seit 2015 ist er als Friedensbotschafter des Zentralrates und freier Journalist […]

„Es geht darum den Kulturkampf zu verhindern“ ‒ Gespräch mit Dr. Harald Seubert, Professor für Philosophie und Religionswissenschaft

Seit 2012 lehrt Harald Seubert an der Staatsunabhängigen Theologischen Hochschule Basel (STH Basel) als Professor für Philosophie und Religionswissenschaft. Zu seinen Forschungsschwerpunkten zählen unter anderen die philosophischen Grundfragen der Theologie, der Religion in Geschichte und Gegenwart und der Politik. In seiner Forschung schlägt er die Brücke zwischen der Religionsphilosophie und der interkulturellen Philosophie. „Das Grundverhältnis […]

„Wir haben genügend Lebensmittel, um 14 Milliarden Menschen zu ernähren.“ ‒ Gespräch mit Stefan Kreutzberger, Freier Journalist, Autor und Medienberater

Aktuellen Prognosen zufolge wird die Weltbevölkerung bis zum Jahr 2050 auf 10 Milliarden anwachsen. Nach Aussagen der Agrarkonzerne müssten 70 Prozent mehr Lebensmittel produziert werden, um alle Menschen ernähren zu können. Den einzigen Weg dorthin sieht die industrielle Landwirtschaft im Einsatz von Chemie, Gentechnik und Massentierhaltung. Stefan Kreutzberger hat sich mit seinem Kollegen, dem Dokumentarfilmer […]

„Wenn dieses natürliche Netzwerk zerrissen wird, dann geht es allen an den Kragen!“ ‒ Gespräch mit Mascha Kauka, Gründerin und Leiterin der Stiftung AMAZONICA

Es war im Jahre 1980 als Mascha Kauka auf einer Südamerika-Reise in Ecuador das erste Mal mit Indios im Urwald Kontakt hatte. Das Schicksal dieses Volkes, dem durch die Abholzung des Regenwaldes die Lebensgrundlage entzogen wurde, berührte Kauka. So rief sie den gemeinnützigen Verein „INDIO-HILFE“ ins Leben. Entwicklungshilfe bedeutete neben ihrem beruflichen Werdegang ein neues […]

„Wir müssen nicht auf Teufel komm raus wachsen“ ‒ Gespräch mit Prof. Dr. Ulrich Brand, Professor für Internationale Politik an der Universität Wien

Das Band zwischen Wachstum und Wohlstand zerreißt, sagt Ulrich Brand. Für den prominenten Wachstumskritiker und Politikwissenschaftler schwindet der Zusammenhang zwischen kapitalistisch erzeugtem Wachstum und gesellschaftlichem wie individuellem Wohlstand. Er lehrt und forscht seit 2007 als Professor für Internationale Politik an der Universität Wien, insbesondere zu den Themen Umwelt- und Ressourcenpolitik, Steuerung der Globalisierung, Wachstumsdynamiken und […]

„Ohne Digitalisierung ist die Reise bald vorbei“ Gespräch mit Marcus Tandler, Geschäftsführer von OnPage.org

Marcus Tandler ist nicht nur stolzer Vater, bekennender Nerd und Experte für Suchmaschinen: Der Münchner ist auch erfolgreicher Unternehmer. Im Juli 2012 gründete er mit drei Partnern und einem Stammkapital von 1600 Euro das Unternehmen OnPage.org, Anbieter einer Software für professionelles Qualitätsmanagement von Webseiten zur nachhaltigen Optimierung für Suchmaschinen. 2014 gewann OnPage.org den „Top 100 […]

„Gerade wenn es einem gut geht, werden Fehler gemacht“ – Gespräch mit Dr. Thomas Geppert, Geschäftsführer BFW Landesverband Bayern e.V.

Dr. Thomas Geppert steht dem bayerischen Ableger des Bundesverbands Freier Immobilien- und Wohnungsunternehmen als Geschäftsführer vor. Der gelernte Politikwissenschaftler ist seit drei Jahren in dem mittelständisch geprägten Verband tätig, seit 2008 unterrichtet er zudem als Lehrbeauftragter an der Otto-Friedrich Universität in Bamberg. In seiner bisherigen beruflichen Laufbahn arbeitete er als Geschäftsführer der CSU-Wirtschaftskommission, der CSU-Verkehrskommission […]

„Du musst aus einem Lichte fort ins andere gehen“ ‒ Gespräch mit Otto Greither, Inhaber der Salus-Unternehmensgruppe, Bio-Botschafter und Deutschlands dienstältester aktiver Firmenchef

90 Jahre und immer noch verliebt in seinen Beruf: Otto Greither prägt den deutschen Mittelstand als dienstältester aktiver Firmenchef. Seit 70 Jahren ist er geschäftsführender Gesellschafter des Naturarzneimittel-Herstellers Salus. Die zerbombte Produktionsstätte seiner Eltern in München baute er gemeinsam mit seinem Bruder Hans und Freunden nach dem Krieg wieder auf und etablierte Salus als Weltmarktführer […]

„Es war ein großer Schock für alle, dass es die sichere Geldanlage nicht mehr gibt.“ ‒ Gespräch mit Birte Pampel, Vorstandsvorsitzende des Vereins „Geld mit Sinn“

Birte Pampel ist als Kopf des Vereins „Geld mit Sinn“ eine der ganz wenigen weiblichen Meinungsführerinnen innerhalb der Finanzbranche. Gemeinsam mit ihren Kolleginnen wünscht sich die PR-Expertin, dass die Banken viel mehr auf die Bedürfnisse gerade ihrer jüngeren Kundschaft, der Generation Y, eingehen. „Redet so, dass wir euch verstehen können“! Neben einer zielgruppengerechten Kommunikation setzt […]

„Damit die Wirtschaft weiter wachsen kann, müssen sich immer mehr Leute verschulden.“ ‒ Gespräch mit Rico Albrecht, Mitglied der wissenschaftlichen Leitung der Wissensmanufaktur

Rico Albrecht ist seit 2010 Mitglied der wissenschaftlichen Leitung der Wissensmanufaktur, einem unabhängigen Institut für Wirtschaftsforschung und Gesellschaftspolitik. Für den Systemanalytiker hat die Demokratie heutzutage gar keine Chance, da die Öffentlichkeit zu sehr von den Medien gelenkt und beeinflusst wird. Dem Internet schreibt er dabei eine befreiende Rolle zu, die in den vergangenen Jahren immer […]

„Die Natur kennt keine Steuern.“ – Gespräch mit Bernd Hückstädt, Mitbegründer der Gemeinwohl-Währung Gradido

Die Finanzkrise ist vielleicht die größte Chance der Menschheit, denn das alte Geldsystem löste einen Interessenskonflikt zwischen Wirtschaft und Natur aus. Diese Auffassung vertritt Bernd Hückstädt. Für ihn ist die Natur einfach genial. Er sagt: „Wenn wir im Einklang mit den Naturgesetzen handeln, werden wir weltweit Wohlstand und Frieden erleben.“ Hückstädt stellt sich die Frage, […]

„Ich sehe die Finanzen noch weiter explodieren“ ‒ Gespräch mit Lutz Pfannenstiel, Welttorhüter und Fußball-Scout

Niemand ist wohl als Fußballer so weit herumgekommen wie Lutz Pfannenstiel. Seine Profikarriere umfasste 24 Vereine in 12 Ländern auf allen Kontinenten, im wahrsten Sinne ist er ein „Welttorhüter“, zwischen Kanada und Malaysia, zwischen Finnland und Namibia. Dabei hat der heutige Scout der TSG 1899 Hoffenheim die Entwicklung des Fußballgeschäfts global verfolgt und erlebt. Egal […]

„Das ist eine komplett andere Welt geworden“ ‒ Gespräch mit Markus Othmer, TV-Moderator und Fußballkommentator

Die Sportberichterstattung im Fußball hat sich in den letzten Jahrzehnten komplett gewandelt. Mehr Kameras liefern immer mehr Bilder und immer mehr Emotionen. Und das, obwohl man an die Sportler fast gar nicht mehr herankommt. Markus Othmer hat den Wandel aus erster Hand miterlebt: Er ist Moderator der Sendung Blickpunkt Sport, Kommentator der ARD Sportschau und […]

„Oligarchen und Investoren haben oftmals das Ziel, sich ein Spielzeug zu kaufen.“ ‒ Gespräch mit Ernst Tanner, ehemaliger Fußballmanager und Nachwuchsleiter bei Red Bull Salzburg

Ernst Tanner gilt im Fußball als einer der besten Nachwuchs-Förderer im deutschsprachigen Raum. Bei Red Bull Salzburg kümmert er sich um junge Kicker und warnt, sie zu früh auf die monetäre Schiene zu bringen. Beim Hilton Talk erklärt Tanner, warum dies bei RB Salzburg nicht der Fall ist, und wie man die finanziellen Mittel in […]

„Google ist nicht die Wahrheit“ – Gespräch mit Christian Scherg, Berater für Online-Strategien und Geschäftsführer der Revolvermänner GmbH

Als „Fenster zur Seele“ bezeichnet Christian Scherg „Shitstorms“ im Internet. Der Reputations-Manager berät Unternehmen in ihrer Online-Kommunikation und hat schon oft beobachtet, dass die Ursache von digitaler Empörung mitunter politische und gesellschaftliche Unzufriedenheit sein kann. Doch es gibt auch Fälle, bei denen ein Konkurrenz­unternehmen seinem Mitbewerber mittels einer Schmutzkampagne über das Web schaden will und […]

„Es geht letztlich immer um Menschen, nicht um Klicks.“ – Gespräch mit Martin Lohmann, Publizist und Chefredakteur des katholischen Fernsehsenders K-TV

Mit seinen konservativ katholischen Überzeugungen löste Martin Lohmann einen Sturm der Entrüstung aus. Vor allem in den sozialen Medien sorgte der streitbare Publizist mit seinen öffentlichen Aussagen für einen „Shitstorm“, der ihn und seine Familie mit massiver Kritik und persönlichen Beleidigungen überrollte. Nach der teilweise falschen und klischeehaften Darstellung seiner Aussagen in den Medien stellt […]

„Digitalisierung hat eine merkwürdig magische Qualität.“ – Gespräch mit Ossi Urchs, Medien-Unternehmer und Internet-Guru

Vielen Menschen war er als Internetguru ein Begriff. Nicht nur wegen seiner zahlreichen Auftritte in Funk und Fernsehen. Der studierte Philosoph, Politik- und Theaterwissenschaftler Ossi Urchs betrieb seit 1982 zusammen mit seiner Frau Sigi Höhle F.F.T. die Medienagentur, zunächst als TV-Produktion und später als Internet-Strategie-Beratung. Vor seinem viel zu frühen Tod war Ossi Urchs zu […]

„Unser Konzept ist im Prinzip ein High-Tech-Tante-Emma-Laden.“ Gespräch mit Dr. Rudolf Haberleitner, Unternehmer und Firmensanierer

Der österreichische Unternehmer und Sanierer Dr. Rudolf Haberleitner wollte nicht nur vielen Schleckerfilialen neues Leben einhauchen, sondern auch das Konzept des Nahversorgers wiederbeleben. Doch sein Unternehmen musste ein Sanierungsverfahren beantragen, da durch massiven Widerstand der Gewerkschaft die erforderliche Finanzierung nicht aufgestellt werden konnte. Bei seinem Engagement spielten neben wirtschaftlichen auch soziale Aspekte eine Rolle. So […]

Bruder Natanael Ganter

„Wenn ich heute umziehe passt mein Hab und Gut in einen Kofferraum“. Gespräch mit Natanael Ganter OFM, Franziskanerbruder

Vom Werbekaufmann zum Ordensbruder, vom hektischen Agenturalltag ins Kloster. Diesen ungewöhnlichen Weg schlug Natanael Ganter ein, nachdem er zufällig im Internet auf die Geschichte des Heiligen Franziskus von Assisi gestoßen war. Im Interview spricht der Ordensmann über die schwierige Annäherung an Gott, alltägliche Klischees über das Klosterleben und seine Erwartungen an Papst Franziskus I.

Wolfgang Schuldlos

„Es ist einfach so, dass man unterschiedliche Systeme mögen oder nicht mögen kann. Und wenn das System, indem du dich über viele Jahre befindest nicht mehr passt, dann ist es das Falsche für dich“. Gespräch mit Wolfgang Schuldlos, Gründer des Instituts für Werbeerfolgsmessung (iwm) und Krimiautor

Schleichende Langeweile, zunehmende Stromlinienförmigkeit sowie immer weniger Verantwortung und Kundenorientierung im Job waren für Wolfgang Schuldlos Anlass genug, nach etlichen Jahren seine eigene Rolle als Standortleiter einer großen Medienagentur generell zu hinterfragen. Sein Ausstieg aus der Branche und die Gründung seines eigenen Unternehmens waren für ihn die logische Konsequenz daraus. Warum er diesen Weg überhaupt […]

„Es war ein kompletter Paradigmenwechsel“: Interview mit Joachim Magin, Geschäftsführer der Klinik Sonneneck

Heute ist Joachim Magin Geschäftsführer jener Klinik, in der er vor einiger Zeit noch wegen seiner Burn-Out-Erkrankung behandelt wurde. Im Interview erklärt der 51-Jährige, wie er seinem Sohn einst erklären wollte, dass Papa bald nicht mehr da sei und wie er mit Hilfe einer nicht ganz alltäglichen Therapie zurück ins Leben fand.

„Manchmal müssen die Leute erst auf die Nase fallen“: Interview mit Dr. Werner Kissling, Leiter des Centrums für Disease Management am Uniklinikum rechts der Isar

Der Arzt für Psychiatrie fordert vor allem mehr Selbstachtsamkeit: Um einen Burn-Out zu vermeiden bedarf es eines Frühwarnsystems. Überhöre der Betroffene entsprechende Signale, gehe irgendwann gar nichts mehr. Um wieder auf die Beine zu kommen, müssten Erkrankte ihren kompletten Lebensstil ändern und bisweilen auch ihr Ego etwas zähmen. Im Interview spricht der Mediziner außerdem über […]

„Onkel Dagobert ist ein armes Schwein“: Interview mit Dr. Stephan Lermer, Diplom-Psychologe, Psychotherapeut, Coach und Glücksforscher

Dr. Stephan Lermer definiert Burn-Out nicht als Krankheit, sondern als eine natürliche Reaktion eines gesunden psychosomatischen Systems auf lang andauernde Überforderung. Für den Burn-On empfiehlt er Selbstreflexion und eine stärkere Würdigung der Zeit. Im Interview spricht er zudem über positiven Stress, die Opferrolle gehetzter Menschen und eine einfache Glücksformel.

„Wir haben herzlich wenig im Griff“: Interview mit Prof. Dr. Hans A. Wüthrich, Inhaber des Lehrstuhls für internationales Management an der Universität der Bundeswehr München, Managementforscher und Buchautor.

Die Welt wird komplexer und stellt Organisationen vor gewaltige Herausforderungen. Prof. Wüthrich legt Firmenlenkern daher nahe, Mitarbeiter zu rekrutieren, die nicht zu ihnen passen – denn Widerspruch sei die Basis für Innovation.

„Man kann ohne Wachstum die Lebensqualität halten“ Gespräch mit Prof. Dr. Hans Diefenbacher, Professor für Volkswirtschaftslehre an der Universität Heidelberg

Prof. Dr. Hans Diefenbacher Professor für Volkswirtschaftslehre am Alfred-Weber-Institut der Universität Heidelberg, stellvertretender Leiter der Forschungsstätte der evangelischen Studiengemeinschaft (FEST), Beauftragter des Rates der EKD für Umweltfragen

„Die Welt wird weiter wachsen und Deutschland wird davon profitieren“: Gespräch mit Gottfried Urban, Diplom-Bankbetriebswirt und unabhängiger Vermögensverwalter

Streuen gegen das Krisen-Glatteis: Trotz aller Markt-Turbulenzen ist Urban davon überzeugt, dass Anleger auch den nächsten Börsen-Blizzard mit dem passenden Portfolio überstehen können. Die Zauberformel bleibt die alte: Diversifikation. Am Euro würde der Finanzexperte festhalten.

„Es gibt keine Instanz aus dem Weltall, die uns die Schulden abnehmen könnte“: Gespräch mit Prof. Dr. Gerhard Illing, Professor für Makroökonomie an der Ludwig-Maximilians-Universität München

Die Krise als Chance: Sofern die politischen Akteure die richtigen Weichen stellen, wird Europa wettbewerbsfähig bleiben und den gewohnten Lebensstandard halten, meint Illing. Dazu nötig sei allerdings eine effizientere europäische Regierungsstruktur – Die Vereinigten Staaten von Europa nach dem Vorbild der USA.

Der Buchautor Michael Grandt auf dem Hilton Talk.

„Es gibt drei Möglichkeiten: Inflation, Währungsreform oder Staatsbankrott“: Gespräch mit Michael Grandt, Wirtschafts- und Finanzjournalist, Buch- und Drehbuchautor

Krise ohne Ende: Nach Auffassung von Dr. Michael Grandt steht Europa kurz vor einer folgenschweren Währungsreform. Doch ein Ende mit Schrecken sei besser als ein Schrecken ohne Ende, meint der Buchautor und Finanzexperte. Den Bundesbürgern prognostiziert er magere Jahre und ein Ende des Wohlfahrtsstaates.

Michael Kempf

„Change-Manager nehmen sich zu viel Zeit für Power-Point-Präsentationen“: Gespräch mit Michael Kempf, Partner und Vorstandsmitglied der CPC Unternehmensmanagement AG

Üben statt reden: Wenn es nach Michael Kempf geht, sollten Change-Manager auf ausgetüftelte Power-Point-Vorträge verzichten und stattdessen viel schneller die unterste Führungsebene in Veränderungsprojekte mit einbeziehen. Denn letztlich sind es die Meister und Teamleiter, die die Fragen der Mitarbeiter beantworten müssen.

Prof. Dr. oec. Hans A. Wüthrich

„Es lohnt sich, radikal andere Wege zu gehen“: Gespräch mit Prof. Dr. oec. Hans A. Wüthrich, Inhaber des Lehrstuhls für internationales Management an der Universität der Bundeswehr München, Managementforscher und Buchautor

Fragen statt antworten, vertrauen statt misstrauen, ent- statt beschleunigen: Nach Ansicht von Hans Wüthrich muss die Gesellschaft das gängige Führungsverhalten fundamental in Frage stellen und überkommene Muster konsequent aufbrechen. Wie das geht? Mit vielen Experimenten und einer gewissen Naivität.

Sigrid Janetzko

„Wenn Frauen für den Erfolg von Unternehmen wichtig sind, sollte die Quote steigen!“: Gespräch mit Sigrid Janetzko, Bankdirektorin, Mitglied im Aufsichtsrat der WestLB und Vorstandsmitglied im Berufsverband DIE FÜHRUNGSKRÄFTE.

Beim Thema Frauen in Führungspositionen tut sich in Deutschland seit Jahren zu wenig. Um dies zu ändern, sollten wir die klassischen Rollenbilder hinterfragen, meint Sigrid Janetzko – auch die männlichen. Der Zukunft blickt sie optimistisch entgegen und prognostiziert für 2032 eine Frauenquote von mindestens 40 Prozent in Aufsichtsräten der gelisteten deutschen Unternehmen.

„Sie müssen immer ein Stück konsequenter sein als die, die Sie führen.“: Gespräch mit Prof. Dr. Karl Max Einhäupl, Vorstandsvorsitzender der Charité – Universitätsmedizin Berlin

MEDIEN-MONITOR: Sie sind Chef von 13.000 Mitarbeitern – darunter rund 3700 Ärzte. Es gibt Städte, die haben weniger Einwohner als Sie Angestellte. Sind Sie in der Krankenhauslandschaft Berlins eine Art Fürst? Prof. Dr. Karl Max Einhäupl: Das ist eine wunderbare Beschreibung, aber ich fühle mich nicht als Fürst. Das ist auch keine leichte Aufgabe, die […]

„Führungskräfte müssen auch geben.“: Gespräch mit Wilfried Gräfling, Leiter der Berliner Feuerwehr

MEDIEN-MONITOR: Sie sind in Uniform gekommen und haben das Handy parat. Sie dürfen es nicht abschalten, richtig? Wilfried Gräfling: Richtig. MEDIEN-MONITOR: Als Chef der Berliner Feuerwehr müssen Sie in brenzligen Situationen stets kühlen Kopf bewahren und rational entscheiden. Sind Nüchternheit und vielleicht sogar Emotionslosigkeit wichtige Führungsmerkmale? Wilfried Gräfling: Nein. Wer mich kennt, weiß, dass ich […]

„Die Soziale Initiative muss belohnt werden“ Gespräch mit Felix Oldenburg, Sozialer Investor und Hauptgeschäftsführer der Ashoka Deutschland gGmbH

Ashoka. Das Wort kommt aus dem Sanskrit und bedeutet: „Das aktive Überwinden von Missständen“. Ashoka ist eine global agierende Organisation, die sozial engagierte Menschen bei der Lösung gesellschaftlicher Probleme unterstützt. Felix Oldenburg über das Finden und Fördern von Sozialunternehmern.

„Lobbyisten als Wächter der Demokratie“: Gespräch mit Dr. Ing. Peter Grassmann, Physiker, Berater und Publizist sowie Vorsitzender der Umwelt-Akademie e.V., München

Wo liegen die Fehler im System? Die Umweltakademie gibt Impulse, um ökologisches Gleichgewicht, ökonomische Stabilität und soziale Balance langfristig zu sichern. Im Rahmen von Seminaren und Round Tables bringt der Verein vor allem Technologie- und Wertethemen zur Sprache. Dr. Peter Grassmann diskutierte mit uns über die soziale Marktwirtschaft und ihre Nachfolgerin.

„Vertrauen ist Phantasie“: Gespräch mit Prof. Dr. Michael Stürmer, Historiker und Publizist

Die SPD wird Verlierer der Bundestagswahl sein, glaubt der renommierte Historiker Prof. Dr. Michael Stürmer. Das Grundproblem: Seit der Weimarer Zeit hätten es die Sozialdemokraten nicht geschafft, ihre innere Zerrissenheit zu überwinden. Mit uns sprach der Publizist außerdem über die Zukunft der NATO, Gewitterwolken über Barack Obama und die Trinkgewohnheiten Wladimir Putins.

„Erziehung ist eine Führungstätigkeit“: Gespräch mit Dr. Bernhard Bueb, Theologe, Pädagoge und Publizist

Was ist Bildung? Mehr als nur eine Ansammlung von Wissen, antwortet Dr. Bernhard Bueb. Deutschlands wohl bekanntester Bildungskritiker fordert die Ablösung der „Belehrungsschule“ durch eine ganztägige „Charakterschule“. Mit uns sprach er über die Bedeutung humanistischer Erziehung, moralische Schüler und das Prinzip Disziplin.

„Die Parteien haben sich den Staat zur Beute gemacht“: Gespräch mit Dr. phil. Christoph H. Werth, Medienwissenschaftler und Publizist

Wenn Barack Obama Deutscher wäre, hätte er kaum Chancen auf ein hohes politisches Amt – vermutlich würde ihn keine Partei als Kandidat aufstellen. Dieser Ansicht ist zumindest Dr. Christoph Werth. Der Medien- und Politikwissenschaftler plädiert im Gespräch mit dem MEDIEN-MONITOR für mehr basisdemokratische Elemente im politischen System der Bundesrepublik. Diesbezüglich könne man von den Eidgenossen […]

„Man kann niemanden zum Ehrenamt zwingen“: Gespräch mit Carola Krone, Leiterin und Vorstandsmitglied der Heinz und Mia Krone-Stiftung

Carola Krone führt seit 1999 die Heinz und Mia Krone-Stiftung in München. Die Stiftung war von ihrer Mutter mit dem Wunsch geschaffen worden, Menschen, die auf den Rollstuhl angewiesen sind, dabei zu unterstützen, möglichst selbstständig und selbstbestimmt im Leben zurecht zu kommen. Carola Krone führt die Idee der Stifterin weiter. Sie leitet die Stiftung und […]

„Bestechung ist unheimlich teuer“: Gespräch mit Dr. Michael Wiehen, ehemaliger Vorsitzender von Transparency Deutschland und Träger des Bundesverdienstkreuzes

Dr. Michael Wiehen studierte in Freiburg, Köln und Harvard Rechtswissenschaften und promovierte im Jahre 1960. Er arbeitete über 35 Jahre bei der Weltbank in Washington D.C., wo er leitende Positionen in den Länderabteilungen für Afrika, Asien und Südost-Europa bekleidete. Von 1998 bis 2001 war Michael Wiehen Vorsitzender des Transparency International Deutschland e.V., anschließend gehörte er […]

„Wir müssen schnell handeln“: Gespräch mit Dr. Gerhard Isenberg, Mitglied des Kuratoriums der Umwelt-Akademie e.V.

Gerhard lsenberg beschäftigt sich schon seit seiner Abschlussarbeit über Fusionstechnologie im Jahr 197O an der Universität Karlsruhe mit alternativen Energien. Diesem Thema blieb er auch während seiner beruflichen Karriere treu. Für die MAN AG entwickelte er dezentrale Energieversorgungssysteme und beschäftigte sich mit den Themen „thermische Solarkraftwerke und Windkraftanlagen“. lm Jahre 1988 wechselte er zur DaimlerChrysler […]

„Österreich ist uns voraus“: Gespräch mit Ferdinand Fiedler, Vorstandsvorsitzender der Neue Vermögen AG und Aufsichtsratsvorsitzender der BioMa Energie AG

Eher beiläufig wurde Ferdinand Fiedler, Gründer und Vorstandsvorsitzender der Neue Vermögen AG auf das Thema regenerative Energien aufmerksam. Um einen Kunden bei einer Anlageentscheidung zu beraten, befasste sich der erfolgreiche Vermögensverwalter mit Investmentideen aus diesem Bereich. Schnell stellte er fest, dass dieses Marktsegment noch nicht in ausreichendem Maße in den Fokus der Investoren gerückt war. […]

„Der Amazonas-Urwald wird uns verändern“: Gespräch mit Mascha Kauka, Gründerin und Vorsitzende der Stiftung AMAZONICA

Es war im Jahre 198O, als Mascha Kauka auf einer Südamerika-Reise in Ecuador das erste Mal mit Indios im Urwald Kontakt hatte. Das Schicksal dieses Volkes, dem durch die Abholzung des Regenwaldes die Lebensgrundlage entzogen wurde, berührte Kauka. So rief sie bereits zwei Jahre später den gemeinnützigen Verein „lNDlOHILFE“ ins Leben. Seit dieser Zeit unterstützt […]

„Krisen schweissen zusammen“: Gespräch mit Pierre Franckh, Bestseller-Autor

Was bedeutet Liebe? In seinem neuesten Buch „21 Wege, die Liebe zu finden“ schreibt Pierre Franckh über die Frage, ob der Sinn des Lebens in der Suche nach Liebe verborgen ist. Wie kann man mit einfachen Methoden die Liebe am Leben erhalten und wieder mehr Glück und Zufriedenheit in die Partnerschaft bringen? In seinen Büchern, […]

„Die Hälfte der Menschheit muss sich einen neuen Job suchen“: Gespräch mit Prof. Dr. Gunter Dueck, Cheftechnologe bei IBM

Naturwissenschaftler gelten als nüchtern abwägende, von der Rationalität beherrschte Geistesmenschen. Doch auch sie beschäftigen sich mit Fragen, die über das Erkenntnisinteresse ihrer Wissenschaft hinausgehen. Prof Dr. Gunter Dueck war nach seiner Habilitation 1981 für fünf Jahre Professor der Mathematik an der Universität Bielefeld bevor er 1887 an das Wissenschaftliche Zentrum der IBM in Heidelberg wechselte. […]

„Alles ist ein Geschenk auf Zeit“: Gespräch mit Dr. Elisabeth Lukas, Psychotherapeutin und wichtigste Vertreterin der Logotherapie Viktor Frankls

Der Wiener Neurologe und Psychiater Viktor E. Frankl ergänzte Freuds Psychoanalyse um eine auf die Welt der Werte gerichtete „Existenz“-Analyse und präzisierte ihr therapeutisches Wirken in dem Begriff Logotherapie. Dr. Elisabeth Lukas ist die wohl bekannteste Vertreterin dieser Lehre im deutschsprachigen Raum und gilt als Expertin für die praktische Anwendung der Logotherapie. Die approbierte psychologische […]

„Skandale sind ein Korrektiv“: Gespräch mit Hans-Jürgen Jakobs, Chefredakteur sueddeutsche.de

Die Süddeutsche Zeitung ist nicht nur Deutschlands auflagenstärkste Tageszeitung. Sie war auch die treibende Kraft bei der Aufdeckung manchen politischen Skandals. Im Mai 2000 wurde »Deutschlands Leitmedium Nummer eins« (Studie Journalismus in Deutschland) indessen selbst von einem Skandal erschüttert, als bekannt wurde, dass das SZ-Magazin gefälschte Prominenten-Interviews veröffentlicht hatte. Hans-Jürgen Jakobs, Leiter des Medienressorts der […]

„Die Medien stehen unter einem ungeheueren Druck“: Gespräch mit Dr. Horst Avenarius, Vorsitzender des Deutschen Rates für Public Relations (DRPR)

Politikerverträge, Schleichwerbung, bezahlte PR-Veröffentlichungen – die Kommunikationsbranche kennt ihre eigenen Skandale. Der Deutsche Rat für Public Relations (DRPR) soll solche Fehltritte ahnden. Wohl kaum ein Vertreter der PR-Wirtschaft, vertritt dieses Anliegen so glaubwürdig und engagiert wie sein Vorsitzender, Dr. Horst Avenarius. Der promovierte Historiker startete seine Karriere als Werkzeitschriften-Redakteur bei der Mannesmann AG in Düsseldorf. […]

„Wir haben sehr viele politische `Klonkrieger´“: Gespräch mit Dr. Markus Söder, Staatsminister

Dr. Markus Söder ist für politische Paukenschläge und schlagfertige Argumente bekannt. Mit einem ausgeprägten Gespür für Stimmungen versteht er es Themen zielgenau in den Medien zu platzieren und öffentliche Debatten anzustoßen. Der Medienprofi volontierte beim Bayerischen Rundfunk und wurde anschließend Redakteur beim Bayerischen Fernsehen. Nach seiner Promotion setzte er seine Karriere in der Politik fort, […]